http://my.myblog.de/ap/users.herbsttochter/layout/vollprofi.php?session_id=b7b&blog_id=155498

___.last4days

Gott ich habs überlebt 4 Tage nicht zu bloggen. Yay. Whatever. Meine Grippe hat sich zu einer tollen Bronchitis entwickelt. Supergenial. Bettruhe und Fresse halten ist angesagt. Naja. Kann man nix machen.

Wir haben Nachwuchs, seit gestern. Gwendoline ist bei uns eingezogen, meine wunderhübsche Katzendame. Jetzt hab ich drei Stubentiger.

Ansonsten hab ich gewaltig pissige Laune. Zum einen, weil Hase wieder arbeiten ist und man weiß ja, wie ich auf seine Arbeit zu sprechen bin. Und dann scheint echt die ganze Welt irgendwie gegen uns zu sein. Jetzt fängt sein bester Freund auch noch an zu spinnen, weil Hase abends halt nicht mehr online ist sondern lieber mit mir rumcoucht. Halt ein normales Leben ohne Internet. Ja sorry, dass er jetzt halt in festen Händen ist und mal was anderes sieht als nur Internet, tut mir schrecklich leid. Ne, mal ernsthaft. Das macht mich schon wütend, vor allem weil es so rüberkommt als wäre ich die Schuldige, die ihn bestimmt an die Couch fesselt. Ich hab ja auch grundlos seinem besten Freund geschrieben, dass ich ihm unsere Festnetznummer geben kann, dann können sie telefonieren. Wollte er aber auch nicht. Ja was soll man da dann noch machen? Ich glaub da spielt Eifersucht eine große Rolle. Keine Ahnung. Ich finds irgendwie albern, ich würd mich halt eher für meine beste Freundin freuen. Whatever, ich fühl mich jetzt scheiße, weil ich denke das alles passiert gegen Philipps Willen und ich halte ihn mir als Sklaven. Laune ist jenseits des Gefrierpunkts, scheiß Verlustsangst. Ich kann Philipp ja auch nicht sagen, dass er bei seinem besten Freund mal Tacheles reden soll von wegen das ER es so will - ohne Internet und so. Ich mein, er ist halt echt nicht aus der Welt. Es gibt echt noch Telefon und so. Und wenn sie zu verschiedenen Zeiten on sind kann ich nix dafür. Bester Freund hat jetzt dann auch ab dem 24ten frei und hat schon die Anfrage gestartet, ob sie sich da sehen können. Klar können sie das, aber dann soll er vorbei kommen. Erstens haben wir das Geld nicht und zweitens hab ich keinen Bock, dass sich mein Freund sinnlos besäuft, was er dort tun wird. Und erst recht keinen Nerv drauf, dass ihm dann vielleicht auch noch ins Gewissen geredet wird wegen mir. Danke, da verzicht ich ganz gerne drauf und möchte sowas eigentlich aus dem Weg gehn. Naja, bleibt abzuwarten. Zudem wollten wir ja Anfang Oktober am WE nochmal in den Europapark.
17.9.12 20:32


.___infected

Langsam macht mich diese Grippe echt fertig. Wie soll sie auch weggehen, wenn ich mich weiterhin zum arbeiten schleppe? Eigentlich sollte ich morgen zuhause bleiben, aber naja. Man wird sehen. Ich quäl mich eh wieder aus dem Bett.

Philipp hat wegen mir geweint. Ich weiß, er kommt mit "dieser Sache" nicht so wirklich klar. Er sagt, er will mir helfen. Aber er kann mir dabei nicht helfen. Niemand kann mir helfen. Es tat so weh, ihn so bitterlich weinen zu sehen. Dabei war er doch am Telefon zuvor so süß.

"Du bist doch der Zimmermann."
- "Nicht mehr lange, Hase."
"Warum?"
- "Weil ich meinen Mädchennamen wieder annehmen werd?"
"Kannst auch meinen Namen haben."
- "Ja, aber nicht so."
"Warum, magst meinen Namen nicht haben?"
- "Doch, aber ich hab dir schonmal gesagt: Ich heirate ein zweites Mal nur unter Gewissen Voraussetzungen und ich setze einen ausgefallenen Heiratsantrag voraus. NICHT per Telefon."
Ich habe das Grinsen förmlich in der Leitung gehört. "Ach Hase, du weißt doch, das ich nicht gewöhnlich bin."

Ja, ich weiß schon, warum ich den Kerl liebe.
Eigentlich wollte ich heut noch einen Schwank vom Abend im Denise erzählen, aber da mich meine Kopfschmerzen heute umbringen werd ich jetzt nur noch in die Badewanne gehen, mir Kopfschmerztabletten einwerfen und mich dann auf die Couch knallen. Schönen Abend noch!
13.9.12 19:18


.___Gedankenkreise die Zweite

Heute ist Sonntag und mal wieder ein Tag, den man aus dem Kalender streichen könnte. Ich weiß, es wird wieder ein Jammerblogeintrag, aber was solls. Irgendwo muss ich diese gequirlte Seelenscheiße ja ablassen. Lesen muss es ja glücklicherweise niemand.

Ich habe mir "Shades of Grey" gekauft. Viele schwärmen von dem Buch, viele sagen es sei zu heftig. Ich find es bis jetzt harmlos. Na klar, ist mal was anderes. Beschäftigt sich mit Bondage und BDSM. Aber das wäre jetzt nichts, was mich schockieren würde. Ganz im Gegenteil, ich finde es eigentlich recht interessant. Und ich würde es durchaus weiterempfehlen. Werde mir Band 2 und 3 auch noch holen, sobald ich mit Band 1 fertig bin.

Was ist heute ansonsten los?
Man macht sich halt so seine Gedanken. In Anbetracht der Tatsachen, dass ich nun doch mit Philipp zusammen gezogen bin und er auch endlich alle Sachen hier hat und sich umgemeldet hat und seine Eltern auch wissen, dass er ausgezogen ist - die Wohnung ist definitiv zu klein. Das wird die nächsten zwei Jahre schon noch gehen, aber dann muss wieder was Größeres her. Ich habe ja schon geschrieben, dass sich alles so endgültig anfühlt. Das tut es auch, aber das macht alles auch ein bisschen schwerer.

Viele sagen ja, ich hätte mir mehr Zeit lassen sollen mit einer neuen, so festen Beziehung. Ja, vielleicht. Aber wozu lange gegen die Gefühle sträuben? Es ist so schon schwer genug, all meine blöden Gedanken in den Griff zu bekommen.

Ab Mittwoch geht der Alltag wieder richtig los. Er ist wieder arbeiten, ich muss wieder dran denken, dass er meinen dämlichen Exmann jeden Tag sehen muss und das Gerede wird weitergehen. Ich wünschte mir, es würde aufhören. Er würde von da gehen und irgendwo neu anfangen. Es ist zum einen schon viel zu viel passiert da, er stand mir auch ehrlich gesagt schon auf zu viele Weiber dort. Und zum anderen können wir dann wirklich richtig unbeschwert neu anfangen. Mich regt Annika so furchtbar auf. Das ist schon ein richtig arschiges Miststück. Sie, diejenige, die immer einen auf Moralapostel macht, ganz klar.
Ich war ja eigentlich mal sowas wie befreundet mit ihr und habe natürlich irgendwann auch mit ihr darüber geredet, dass ich Gefühle für Philipp entwickelt habe. Sie hat mir sofort einreden wollen, er sei nicht gut genug für mich. Er sei ein kleiner Junge, der mit mir nicht klar kommt. Mit ihm würde ich nie glücklich werden, er könne mir niemals das Wasser reichen und niemals das geben, was ich will. Er würde mich vermutlich jetzt nur haben wollen, weil ich ihn will und er so verzweifelt ist, weil er jetzt doch schon eine Weile solo ist, dass er mich nimmt. Von Gefühlen hat Philipp keine Ahnung, er hat ja all seine Freundinnen belogen und betrogen. Ach, die Storyline ist lang, wenn man es so nimmt. Ich will gar nicht darüber nachdenken, ich denke genug darüber nach und zermarter mir meinen Kopf. Mich nervt es halt nur so entsetzlich, dass ich genau weiß, dass sie sich jetzt, nachdem auch sie solo ist, an Philipp ranwirft. Ich würde sie ja am liebsten von seiner Facebookliste werfen, aber ich glaube, dann ist er wirklich sauer. Darauf muss er schon selber kommen.

Ansonsten? Es ist halt alles noch so wirr und verwirrend. Gerade, wenn man an die Zukunft denkt. Meine Eltern kriegen sich Stück für Stück weiter ein. Ich weiß auch, dass sich Philipp dort irgendwann ansatzweise wohlfühlen wird. Sie müssen erst merken, dass er mich wirklich glücklich macht, dann akzeptieren und respektieren sie das.

Seine Eltern? Abgesehen davon, dass ich seiner Schwester am liebsten in die Fresse treten würde, wenn ich die arrogante Visage nur sehe wird sich das meiner Meinung nach nie einkriegen. Vielleicht dann, wenn wir Kinder haben. Oder heiraten. Oder sonstwas. Aber will ich das? So ein geheucheltes Verhältnis, weil ich nicht in deren Bild passe? Ich denke nicht. Seine Schwester hat mir unmittelbar klar gemacht, was sie von mir hält. Und ich ihr ebenso. (Womit sie natürlich gar nicht gerechnet hat.) Mich mit der irgendwann an einen Tisch setzen? Nur über meine Leiche oder wenn sie es schafft, sich zu entschuldigen. Also wird eher Fall 1 irgendwann eintreten und das ist hoffentlich noch nicht so bald. Ich würd schon gern noch ein bisschen weiterleben. Aber wozu weiter darüber nachdenken. Das bringt eh nichts. Solange Philipp bei mir bleibt und weiterhin zu mir steht, kann mir der Scheiß auch wirklich egal sein. Entweder wachen die irgendwann mal auf oder sie lassen es bleiben - alles nicht mein Problem. Ich weiß nur, dass ich es irgendwann mal besser machen werde.

Hachja, sind halt doch wieder tausend Gedanken. Tausend unnötige Gedanken.. Ich hab Angst vor Mittwoch, weil ich genau weiß, dass dieses relaxte Gefühl, welches ich gerade habe, nicht mehr sein wird. Weil wir dann vermutlich wieder öfters streiten. Und warum? Wegen seiner Arbeit und seinen verlogenen, verschissenen Arbeitskollegen. Tolle Aussichten. Da kann man nur schwer seufzen und hoffen, dass es sich bald ändert.
9.9.12 18:25


___.lovelytiltheend.

Heute mussten wir "Leb wohl" sagen. Ich glaube, ich hab am meisten geheult von den Anwesenden. Es geht für mich einfach gar nicht klar. Mein lieber Onkel ist nicht mehr da und er kommt auch nicht mehr wieder. Es ist bitter, sehr bitter. Wie meinte der Priester?

"Er hat sehr viel Farbe in unser Leben gebracht." Natürlich, er war Malermeister. Und ein begnadeter Künstler. "Man hat ihm seine Krankheit in den letzten Monaten angesehen, aber dann hat er einen mit seinem typischen Lachen angesehen und man hat in das Gesicht gesehen, welches man immer von ihm kannte."

Nicht einmal sein sicheres Todesurteil, der Krebs, konnte ihm sein allseits bekanntes Lächeln nehmen. Ein Lächeln, welches ich nie wieder sehen werde außer in meinen Gedanken und Erinnerungen. Meine Güte, ich hab schon viele Menschen durch den Tod verloren, aber da war ich noch klein. Ich hab es nicht realisiert und das jetzt? Das tut echt weh. Ich will mich einigeln, verstecken. Einfach weinen. Aber das Leben geht weiter, es muss weitergehen und er hätte auch nicht gewollt, dass sich irgendwer von uns aufgibt. Ich will gar nicht wissen, wie hart es für seine Frau - meine Tante - war und ist. Ich glaube ich will mal vor meinem Partner sterben, ganz egoistisch wie ich bin. Ich warte dann in der Hölle auf ihn und halte das Bettchen schonmal schön warm. Wobei halt ne, da wir ja in der Hölle hausen werden ist es dort eh schon warm genug. Dann mach ich mich halt schon mal nackig und halte Handschellen und Peitsche bereit. Ich merke schon, ich lese derzeit zu viel "Shades of Grey".

Wie auch immer. Da ich mit dem allertollsten Mann der Welt zusammen bin, der mich auch in den Arm nehmen kann, werden wir heute Abend "Ziemlich beste Freunde" ansehen. Den haben wir auch schon gemeinsam im Kino gesehen. Nur waren wir da noch gar nicht zusammen. Aber trotzdem haben wir den ganzen Film über Händchen gehalten und ach, die Erinnerungen sind schön, die da so hochkommen. Ich bin ja eigentlich nicht die, die an Gott glaubt. Aber wenn ich einen Wunsch äußern darf, dann folgender:

Nimm mir diesen wundervollen und liebenswerten Menschen bitte nie, nie wieder weg, lieber Gott.

Danke.
7.9.12 20:04


.___Whatever.will.be

Gott, ein paar Tage nicht geschrieben und eine Menge zu erzählen. Ich versuche es kurz und knapp zu halten. (Haahaaaa!)

Fall 1: Meine Schwester M.
Ich habe mich mit ihr unterhalten. Lange unterhalten und ihr mal meine Seite erzählt von all dem, was in meiner Ehe und nach der Ehe so falsch gelaufen ist. Ich glaube, sie kann jetzt eher nachvollziehen, warum ich nicht mit ihr geredet habe und warum ich mich zurück gezogen habe. Die Hauptschuld daran hatte wohl mein Exmann, der alles erdenkliche dafür getan hat, einen Keil zwischen uns zu treiben. Auch, wenn er es sooo sehr abstreitet. Mal sehen, wie es weitergeht. Ich kann das alles nicht einfach so vergessen und so richtig Vertrauen fassen geht auch noch nicht. Das wird so seine Zeit benötigen.

Fall 2: Drei Tage weit, weit weg.
Es war so schön in den letzten Tagen einfach wegzufahren mit meinem Schatz. Freitag nach dem arbeiten sind wir losgefahren nach Rust. Ohne Witz, wir waren fünf Stunden unterwegs, bis wir endlich im Hotel angekommen sind. Ganz klar, das wir beide hundemüde ins Bett gefallen sind. Am nächsten Tag gings dann auf in den Europapark. Arschkalt, Mädels. Arschkalt. Aber es war genial. Ich dachte echt, es wäre mehr los. Aber es hielt sich noch in Grenzen. Von 9 - 19:30 Uhr waren wir unterwegs, danach sind wir noch schick Essen gegangen und dann wieder ins Hotel und gleich eingeschlafen. Und dann am nächsten Tag wieder nach Hause. Im Europapark hab ich mich natürlich traditionellerweise wieder anpinseln lassen. Philipp hat sich ne Wickie-Mütze gekauft. Gefressen haben wir wie die Bekloppten. Und eigentlich hab ich nur meine Miezen vermisst. Der Rest war mir egal. Es war so schön einfach rauszukommen, weg von allem zu sein. Nur wir zwei, alles hinter uns lassen. Keine Sorgen, keine Verpflichtungen, nichts. Kein Streit, keine Meinungsverschiedenheit - gott es war so unglaublich. Es tat einfach richtig gut. Jana hat währenddessen auf meine Miezen aufgepasst - sie ist halt einfach die Beste. Im Oktober gehts wieder in den Europapark. Und nächstes Jahr ins Hotel, also ins Colosseo. Das heißt: Ich muss jetzt sparen! :-D

Fall 3: Home sweet home
Zuhause angekommen hatte ich Montag jetzt erstmal noch frei. Sonntag auf dem Rückweg waren wir übrigens noch bei Romina, was auch sehr lustig war. Das Video - ich krieg mich nicht mehr. :-D Anschließend gings ab in die Wilhelma und ich musste feststellen, dass sich meine bestehende "Ich möchte nachfolgende Haustiere haben" um ein paar weitere Tierchen erweitert hat. Und zwar:

- Schneeleopard
- Faultier
- Dieses komische pferdeartige Ding mit braun vorne und einem gestreiften Hintern

Aber eigentlich waren wir ja beim Thema "zuhause angekommen". Ja, der schreckliche (All)Tag hat uns wieder. Am Freitag ist die Beerdigung und ich habe Angst davor. Ich will mich dem nicht stellen, ganz und gar nicht. Aber ich weiß, dass ich es schaffen werde. Philipp ist da. Er lässt mich nicht alleine. Aber dennoch: Ich habe Angst. Ich möchte danach auch nicht mit der Familie Kaffee trinken, ich will anschließend nur nach Hause.

Das letzte halbe Jahr ist mit Philipp irgendwie so rasend schnell vergangen. Ist das ein gutes Zeichen? Ich glaub schon. Ich weiß gar nicht, was ich ohne ihn mal machen soll. Echt nicht. Aber das darf ich ihn nicht wissen lassen :-D Whatever. Gleich kommen die neuen Folgen von "Two and a half men", die ich mir leiiiider ansehen werde. Also haut rein, Mädels. Ich meld mich bald wieder.
4.9.12 20:01


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de